Inhalt

Mitteilungen des
Gutachterausschusses für Grundstückswerte
im Teltow-Fläming

03.03.08 - Neue Bodenrichtwerte im Landkreis Teltow-Fläming

Zum Anfang jeden Jahres werden für den Landkreis Teltow-Fläming durch den Gutachterausschuss, einem unabhängigen Gremium, in dem neben Fachleuten aus Behörden auch Sachverständige für Bewertungsfragen, Architekten und Immobilienkaufleute ehrenamtlich mitarbeiten, die Bodenrichtwerte beschlossen.

Der Gutachterausschuss für Grundstückswerte im Landkreis Teltow-Fläming hat in seiner Beratung am 30.01.2008 die Bodenrichtwerte für baureifes Land sowie für Acker-, Grünland- und Forstflächen zum Stichtag 01.01.2008 beschlossen.

Bodenrichtwerte sind Orientierungswerte, die es jedermann erlauben, sich einen Überblick über die Preisentwicklungen in den Städten und Gemeinden des Landkreises zu verschaffen, sie haben ein breites Anwendungsspektrum und werden vielfältig nachgefragt, insbesondere von Privatpersonen, Organisationen aus dem Bereich der Immobilienwirtschaft und von öffentlichen Institutionen.

Der Bodenrichtwertberatung ist eine intensive Analyse des Marktgeschehens für Wohnbau-, Gewerbe- und landwirtschaftliche Flächen im Jahr 2007 vorangegangen.

Die Vorsitzende des Gutachterausschusses Anett Thätner stellte das grundstücksbezogene Marktgeschehen des Jahres 2007 im Landkreis Teltow-Fläming insgesamt auch als einen Spiegel der wirtschaftlichen Verhältnisse dar.
Für Teltow-Fläming blieben die Preise im Jahr 2007 weitestgehend konstant, obwohl verglichen mit dem Jahr 2006 ca. 10 Prozent weniger Kaufverträge registriert wurden.

Für die insgesamt 391 über den Landkreis verteilten Bodenrichtwerte ergab sich zum 01.01.2008:

- 364 Werte (93 %) blieben unverändert,
-   23 Werte (  6 %) wurden angehoben und
-     4 Werte (  1 %) wurden abgesenkt.

Das Ergebnis der Bodenrichtwertberatung lässt klar erkennen: Die Lagen im Nahbereich zu Berlin sind nach wie vor am begehrtesten und teuersten:
Mit 145 €/m² liegt der Mahlower Wohnpark ”Waldblick” an der Spitze, gefolgt von 140 €/m² für den Mahlower Wohnpark ”Roter Dudel”.
Ebenfalls 140 €/m² beträgt der Bodenrichtwert im Mahlower Zentrum.

Die häufig und heftig diskutierte Frage nach dem Einfluss der Planungen für den Flughafen BBI auf das Grundstücksmarktgeschehen lässt sich zum 01.01.2008 wie folgt beantworten. Ein planungsbedingter Rückgang der Kaufpreise in den betroffenen Bereichen Blankenfelde-Mahlow, Großbeeren, Rangsdorf oder Ludwigsfelde lässt sich noch nicht nachweisen. Auch die Bodenrichtwertberatungen im Landkreis Dahme-Spreewald und in Berlin haben keine auf die BBI-Planung zurückzuführende Preisentwicklung festgestellt.

Für die südlich gelegenen ländlichen Gemeinden gilt: die Bodenpreisentwicklung stagniert und geht selten über 5,- €/m² hinaus, das Interesse am Kauf von Wohngrundstücken ist hier offensichtlich gering. Einige wenige Wertsteigerungen sind nur noch in bevorzugten Lagen zu beobachten.

Auf dem Grundstücksmarkt für Gewerbebauland konnte in ganzen Landkreis wenig Bewegung festgestellt werden. Der Gewerbepark ”Preußenpark” wurde um 5,- € auf 75 €/m² abgesenkt, die beiden Spitzenreiter ”Gewerbepark Mahlow” und ”Brandenburgpark” halten ein Niveau von 90 €/m².

Für die bevorzugten Lagen in den Städten und größeren Gemeinden des Landkreises sowie den Wohnparks und Gewerbegebieten ermittelte der Gutachterausschuss zum 01.01.2008 die folgenden Spitzenwerte:

Bevorzugte Lagen (Auszüge)

 

Gemar-
kung
Blanken-
felde
Mahlow Ludwigs-
felde
Rangs-
dorf
Zossen Lucken-
walde
Trebbin Jüterbog
€/m² 75 140 130 90 40 90 40 40

 

Wohnparks (Auszüge)

Gemar-kung Blanken-
felde
Mahlow Ludwigs-
felde
Groß-
beeren
Rangsdorf Zossen Trebbin Lucken-
walde
Jüterbog
Wohn-
park
”Am Mühlen-
berg”
”Waldblick” ”Am Preußen-
park”
”Die Gehren” ”Stadtweg Nord” ”Gericht-
straße”
”Am Mühlen-
graben”
”Müller-
heide”
”Werder-
scher Weg”
€/m² 130 145 100 135 130 70 60 45 45

 

Gewerbegebiete (Auszüge)

 

Gemar-
kung
Mahlow Löwen-
bruch
Genshagen Groß
Machnow
Dahlewitz Groß-
beeren
Lucken-
walde
Gewerbe-
park”
”Gewerbe-
park”
”Preußen-
park”
”Brandenburg-
park”
”Südring-
center”
”Eschenweg” ”GVZ” ”Biotechnolo-
giepark”
€/m² 90 75 90 70 60 60 25

 

Ebenfalls beraten hat der Gutachterausschuss die Richtwerte für landwirtschaftlich genutzte Flächen (Acker-, Grünland- und Forstflächen). In die Beratung fließen die Kauffälle der letzten 3 Jahre ein. Die weitaus meisten Verkäufe wurden im äußeren Entwicklungsraum getätigt. Im landkreisweiten Durchschnitt sind die aus Kauffällen abgeleiteten BRW den folgenden Spannbreiten zu zuordnen:



Sämtliche im Landkreis ermittelten Bodenrichtwerte werden in einer Bodenrichtwertkarte dargestellt. Diese wird nach dem Druck im März 2008 in allen Gemeinden zur Einsichtnahme für die Dauer eines Monats ausgelegt und kann gleichzeitig zum Preis von 30,- € in der Geschäftsstelle des Gutachterausschusses beim Amt für Bau-, Liegenschaftsverwaltung und Katasterwesen in Luckenwalde, Am Nuthefließ 2 erworben werden. Auskünfte zu den Bodenrichtwerten erteilt die Geschäftsstelle unter der Tel.-Nr. 0 33 71 / 6 08 42 05 ab sofort.

 

© Gutachterausschüsse für Grundstückswerte im Land Brandenburg
www.gutachterausschuesse-bb.de